Der Wurf Hiza-Guruma wird ab dem Weiss-Gelben (8.Kyu) verlangt:



 
Hiza Guruma        Knierad


Uke schiebt für die Prüfung zum 5.Kyu ist Tori in Kreisbewegung (Tori zieht Uke in Kreisbewegng ist also der führende). Dieser Wurf gleicht sehr dem Wurf Sasae-Tsuri-komi-Ashi ( Fußstopwurf ), mit dem Unterschied, daß der Fuß unterhalb des Knies angesetzt wird. Tori übernimmt Ukes Schwung und blockiert nach einem Ausfallschritt Ukes rechtes Bein etwas unter Kniehöhe, mit einer Drehbewegung wird nun Uke über diesen Fuß geworfen. Das Bein welches Blockiert wird steht hinten !
Weitere Infos unten.....

 
Zurück Auswahlseite
Ihr sucht Bücher zu Wurftechniken ?

Alle verfügbaren findet ihr hier : Bücher


Hiza-Guruma       Knierad


Dieser Wurf gleicht sehr dem Wurf  Sasae-Tsuri-komi-Ashi (Fußstopwurf) , mit dem Unterschied, daß der Fuß unterhalb des Knies angesetzt wird. Der Grund dafür ist einfach, würde Tori das Bein Blockieren in dem Moment in dem es vorne ist würde er riskieren das sich Uke bei einem strammen Ansatz das Bein bricht, deshalb würde in dem Fall, dass das Bein vorne steht Tori Sasae-Tsuri-komi-Ashi ( Fußstopwurf ) ansetzen.

Der Ablauf ist wie folgt :
Tori übernimmt Ukes Schwung und blockiert nach einem Ausfallschritt zur Seite Ukes rechtes Bein etwas unter Kniehöhe mit der eigenen fußsohle, mit einer Dreh- und Zugbewegung wird nun Uke über diesen Fuß geworfen. Der Ausfallschritt ist nötig um Uke den Weg für dessen Fall frei zu machen, außerdem wäre der seitliche Ansatz mit der Fußsohle ohne Ausfallschritt nicht möglich. Der Angesprochene zug mit den Armen ist auch wesentlich für diesen Wurf, bei fortgeschrittenen Judoka wird ein Freier Fall über das blockierende Bein erwartet, dabei kann Tori mit dem zug am Arm sehr gut mithelfen.


 
  1
Hier einigermaßen gut zu sehen, der Ansatz erfolgt unterhalb des Knies. Der grund dafür ist oben beschrieben, Ukes Bein steht beim Ansatz immer hinten !

2
Wichtig und nicht zu vergessen ein Zug mit den Armen "Lenkradbewegung" in Fallrichtung, nur so wird Uke über das Bein fallen.







Copyright © JudoOnline.de & Jürgen Albert &
Paul Clemens & Björn Leschny Impressum