Der Wurf O-Uchi-Gari wird ab dem 7.Kyu (Gelber Gürtel) verlangt:



 
O-Uchi-Gari         Große Innensichel


Kurzbeschreibung: Uke schiebt (standart Bewegungsrichtung), Dieser Wurf gleicht sehr dem Wurf Ko-Uchi-Gari , mit dem Unterschied, daß Tori Ukes linkes Bein sichelt und nicht das rechte. Eine weitere vergleichbare Technik die dem besseren Verständnis der Technik dient ist O-Uchi-Bari . Ähnlich wie bei diesem Wurf wird mit dem rechten Bein eine Große Sichelbewegung gemacht, welche das belastete Bein Ukes wegsichelt.


 
Zurück Auswahlseite
Ihr sucht Bücher zu Wurftechniken ?

Alle verfügbaren findet ihr hier : Bücher


O-Uchi-Gari   - Große Innensichel

Die Ausführung dieses Wurfes ist aus den verschiedensten Bewegungsrichtungen möglich, als Angriff, in der Kombination oder als Konter. Doch unabhängig der Ausgangssituation wird stetes das linke Standbein Ukes mit dem rechten Bein Toris von innen her weggesichelt. Hierfür ist je nach Ausgangssituation eine andere Aktion von nöten um Uke auf das Standbein zu bringen, in Kombination ist auch Kata-Ashi-Dori eine interessante Alternative !









Unterschied zu O-Uchi-Barai

Beim O-Uchi-Barai wird das Bein in der Luft gefegt ! Der Wurf Ko-Uchi-Barai wird mit dem anderen Beim geworfen, die Ähnlichkeit beschränkt sich auf das Sicheln und die Namensähnlichkeit, die Würfe sind jedoch sehr verschieden !






© Hier ein Wettkampffoto der World Masters mit Yvonne Wansart, das Foto wurde uns freundlicher Weise von Paul Clemens zur Verfügung gestellt. Das Copyright liegt bei ihm.



Hier eine Variante in Linksausführung bei der gleichzeitig das rechte Bein durch einen Griff in die Hose ausgehoben wird. Zum Vergleich als Technik bei dem ein Bein mit der Hand ausgehoben wird empfehlen sich die Techniken Kuchiki Daoshi , Kata-Ashi-Dori oder Ryo Ashi Dori als beidhändige Variante.



Auch die Technik Kuchiki Daoshi die sehr gut als Kombination mit O-Uchi Gari und Ko Uchi gari kombinierbar ist. Weitere Beingrifftechniken sind Kata-Ashi-Dori oder Ryo Ashi Dori als beidhändige Variante.



Hier sehr schön zu sehen der Gleichgewichtsbuch zur Seite des genommenen Standbeins, Uke kann nur noch fallen.....




Der Unterschied zwischen Fegen und Sicheln:
Der Unterschied ist, daß das Bein weggefegt (gezogen wird) bevor es auf dem Boden aufgestellt wird (im Schritt), beim Sicheln wird das auf dem Boden stehende Bein (belastetes Bein) weggezogen.
Weitere Informationen und Bilder folgen in Kürze !




Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt | Home

© 1999-2000 JudoOnline.de das für die Fotos liegt bei Paul Clemens - Alle Rechte vorbehalten.