Der Wurf Yoko Guruma wird ab dem 1.Kyu dem Braunen Gürtel verlangt:



 
Yoko Guruma        Seitrad


Der Wurf Yoko Guruma ist ein klassischer Konterwurf da die für den Wurf erforderliche Körperdrehung und damit der Schwung nur geschaffen werden kann, wenn Tori hinter oder seitlich von Uke steht. So wird auch in der klassischen Nage No Kata dieser Wurf aus einer Kombination geworfen. Der Wurf Gehört zur Gruppe Yoko Sutemi Waza , also zu den seitlichen Selbstfalltechniken.

 
Zurück Auswahlseite
Ihr sucht Bücher zu Wurftechniken ?

Alle verfügbaren findet ihr hier : Bücher


Konter:

Als Konter kann der O-Guruma sehr gut gegen einen mit Hüftblock abgewehrten Koshi-Guruma demonstriert werden. Uke setzt Koshi-Guruma an, Tori streckt seine Hüfte vor und blockiert so Ukes Eindrehversuch, nun läßt sich Tori, indem er sich mit Schwung von hinten um Uke herumschwingt und dabei sein rechtes Bein zwischen Ukes Beine schräg hindurchstreckt. Damit erhät er den nötigen Schwung um Uke zu einer Fallschule vorwärts zu zwingen. Das gestreckte Bein sollte eben noch über dem Boden sein, jedoch weder zu weit in Luft noch auf dem boden aufliegen. Der Konter sollte wie bei allen Techniken flüssig ablaufen und nicht in abgehackten Teilen also Ansatzt - Block - Ansatz - Wurf vorgeführt werden. Das ganze sollte ein flüssiger und schneller Übergang von Angriff zu Konter sein.


Kombination:

Als Kombination stellen wir hier die in der Nage No Kata gebräuchliche Kombination vor, besprechen jedoch nicht das Kata eigene Verhalten das findet ihr über den Link der Nage-No-Kata ! Tori versucht also Uke mit dem Wurf Ura-Nage zu werfen, Uke befindet sich beim Ansatz Ukes in der Vorwärtsbewegung. Tori greift also in dieser Bewegung mit Ura Nage an doch Uke reagiert sehr schnell und weil er weiß das Tori Ura Nage werfen will umklammert er ihn förmlich. Dabei greift er mit der rechten Hand an Toris Kopf vorbei und greift an Toris rechten Arm mit der linken kann er direkt Toris rechten Arm fassen. wenn er jetzt noch sein Gleichgewicht nach hinten verlagert kann Tori nicht mehr werfen. Doch Tori reagiert schnell indem er sich um Uke schwingt und dabei rechtes Bein schräg zwischen Ukes Beine streckt sich dabei auf den Rücken fallen läßt und mit den Händen noch etwas zieht bzw. drückt. Tori läßt sich seitlich (yoko) vor Ukes fallen. Uke wird zu einer Fallschule vorwärts gezwungen er fällt wenn Tori gerade vor ihm liegt in einem Winkel von Toris Kopf aus von ca. 45 Grad.


Weitere Beschreibungen, Fotos und Videos folgen noch !







Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt | Home

© 1999-2000 JudoOnline.de - Alle Rechte vorbehalten.